Führungskräfte auf dem Bau

20.02.2014

Aus dem gesamten Bundesgebiet kamen sie nach Kreuztal, drückten zwei oder auch drei Wochen lang die Schulbank: 34 junge Männer vom Bau tauschten ihre Arbeitsplätze mit den Seminarräumen und Werkstätten im AWZ Bau. In 90 bzw. 120 Unterrichtsstunden lernten die angehenden Betonfertigteilexperten bzw. Vorarbeiter im Hoch-/Tiefbau neue Bautechniken mit Praxisbezug;  aber auch Recht, Betriebswirtschaft, Organisation und  Mitarbeiterführung standen auf dem Stundenplan.

AWZ Bau-Geschäftsführer Horst Grübener konnte in einer Feierstunde 24 Betonfertigteilexperten sowie vier Vorarbeitern im Tiefbau und sechs Vorarbeitern im Hochbau ihre Zeugnisse und Urkunden überreichen.

Besondere Glückwünsche konnten die Prüfungsbesten entgegennehmen:  Michael Eich, Vorarbeiter Hochbau (Hütte Baugesellschaft mbH, Olpe)  sowie die Betonfertigteilexperten Daniel Beck (Runkel Fertigteilbau GmbH, Wilnsdorf), Sven Bartsch und Patrick Kreitel (beide Dipl-Ing. E. Hönninger & Co., Bauunternehmung KG, München). Für die Bestnoten gab es neben der Urkunde und dem Zeugnis einen Glaspokal sowie ein Fachbuch als Präsent. Besonders erfreut war Horst Grübener, dass die Absolventen Bartsch und Kreitel eigens aus der Bayern-Metropole zur Zeugnisübergabe anreisten.

 

Ihre Prüfungen bestanden als Vorarbeiter im Tiefbau: Viktor Burgard (Bauunternehmen Bernshausen, Bad Laasphe), Sebastian Heinz (Bauunternehmung Adolf Koch, Reichshof), Janick Keiner (Stadt Siegen) und Dirk Wick (Horst Dickel GmbH, Bad Berleburg)

Als Vorarbeiter im Hochbau: Christian Birkner (W. Hundhausen, Bauunternehmung, Siegen) Robin Hoffmann (Burkhard Mehrländer, Erndtebrück) Jonas Kühn (Otto Quast Bauunternehmen, Siegen), Tobias Schlosser (Benno Drössler Bauunternehmung, Siegen) und Marcel Schneider (Arns Bau GmbH, Wenden).

Bei den Betonfertigteilexperten: Alexander Axt, Andre Greschke, Marcel Höner, Johann Hübert, Andreas Kullberg, Matthias Nillies, Cesar Ribeiro do Souto,  Marius Wiegers (alle bei Goldbeck Betonelemente GmbH, Hamm), Mathis Diwicki (BFP Betonfertigteile Pulheim GmbH, Pulheim) Ylber Gashi (Dobler GmbH & Co. KG, Kaufbeuren), Denis Likei (Runkel Fertigteilbau GmbH, Wilnsdorf), Dennis Möhle, Andreas Pieper (beide bei GP Papenburg, Salzgitter), Johannes Ott (Laumer Bautechnik GmbH, Massing), Robert Priesterjahn (BEFER GmbH, Halberstadt), Alexander Reger, Florian Strahl (beide bei Hemmerlein Ingenieurbau, Bodenwöhr), Alexander Rupp (KETONIA GmbH, Weiden), Sven Sommer (Heidelberger Betonelemente, Chemnitz), Kim Young Tae (Nesseler Grünzig Bau, Aachen), Christian Frey (Peter Gross Fertigteilwerk, St. Ingbert)

Während der Feierstunde betonte AWZ Bau-Geschäftsführer Grübener, dass sich die Herausforderung der besseren Qualifizierung gelohnt habe. „Damit sind Sie als Vorarbeiter und Betonexperte nun in die Liga der Entscheidungsträger aufgestiegen. Mit der fachlichen Kompetenz als praxisorientierte Handwerker sind Sie nun eine Führungskraft in ihrem Unternehmen aber auch ein Vorbild für die Kollegen.“ Auch Christian Tigges – Vorstand der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V. (Firma Otto Quast Fertigbau Lindenberg, Freudenberg) - sowie Stephan Hundhausen, Vorstand des AWZ Bau (Firma W. Hundhausen, Siegen) – gratulierten den neuen Bauexperten zum Erfolg mit der Bitte, im Umgang mit den Leuten ein glückliches Händchen  zu haben.